Make your own free website on Tripod.com
Scalemodellist

get this gear!

Search Engine Marketing and SEO Tools

 


Subscribe to M1_Abrams
123 GifArchiv
NOF
Andreas' Armour Pages

TAMIYA/ CMD M48

Der M48 Patton wurde 1953, eigentlich verfrüht in der US Army eingeführt, so kam es, dass die ersten Fahrzeuge nicht voll einsatzbereit waren und daher fast sofort eingelagert werden mussten. Ein solches frühes Fahrzeug stellt mein Modell dar. Markant sind der frühe Turm”korb” und die frühe Kommandantenkuppel mit ungeschütztem .50 cal MG.
Der Umbausatz von CMD aus USA ermöglicht den Bau eines sehr frühen Modells und einer späteren Variante, dann mit geänderter Fahrerluke, Turmkorb und Spannrolle für das Kettenlaufwerk.

Der Zusammenbau beginnt entsprechend der Anleitung von TAMIYA. Die vertikale Öffnungen vor den Kettenantriebs- und Leiträdern müssen verfüllt werden. Ich habe die Dämpfer (Teile A2, A4 und A7) von den Laufwerksarmen getrennt. Diese Dämpfer werden direkt an der Wanne befestigt, die Laufwerksarme wie vorgesehen an den Aufhängungen.
Die RĂĽckseiten der Laufwerksarme sollten mit einer Spachtelmasse verfĂĽllt werden. Der weitere Zusammenbau der Wanne wir bis auf das Heck nach den Anleitung weitergefĂĽhrt.

Ab dem Schritt 4 werden die CMD Teile verwendet. Ich habe hier zunächst die Wanne komplettiert und auf das Fahrgestell von TAMIYA montiert. Anschliessend werden alle Teile bis auf die Ersatzkettenglieder und die Werkzeuge zusammengebaut und zur Bemalung vorbereitet. Die Photoätzteile von CMD passen hervorragend an die vorgegebenen Stellen. Leider fehlte bei meinem Bausatz Teil # 34, der Auspufftopf, den ich aber leicht scratch bauen konnte.
Der Zusammenbau und das Anbringen der Heckplatte und des Abschleppseiles ist wohl der schwierigste Teil des Zusammenbaues. Die Resinteile sind leider zu zerbrechlich um das Schleppseil zu halten, dass auch nicht mitgeliefert wird. Ich habe hier ein Kabel von AA verwendet. Als Abhilfe habe ich auf Halterungen, die aus Draht gebogen wurden, zurückgegriffen. In den Trockenzeiten zwischen den einzelnen Schritten habe ich die Kommandantenkuppel zusammengebaut, auch hier sind die Teile von CMD von erstaunlicher Qualität. Lediglich die Photoätzteile PE9 müssen leicht abgeschliffen werden.
Abschliessend wurde der Turm fertiggebaut. Der Turmkorb der frühen Ausführungen ist die eigentliche Herausforderung, bei ausreichender Geduld und mithilfe von Vorbohrungen für die Teile PE18 und PE11 ist eine gute Stabilität zu erreichen. Das Rohr der 90mm Kanone ist ein gedrehtes Aluteil und von hervorragender Qualität und Passgenauigkeit. Ich habe Teil R9 des Turmes durch ein selbstgebautes Teil aus Resten der PE Teile ersetzt, bei dieser Gelegenheit wurde auch der Transportverschluss der Ladeschützenluke hergestellt.
Nach dem Anbringen und Durchtrocknen der Turmgriffleisten wurde die Kommandantenkuppel angebracht. Dazu wurde das MG aus dem TAMIYA Bausatz, etwas verfeinert, verwendet. Die Ersatzkanister R19 und R20 wurden mit dem Turm verstiftet um einen sicheren Halt sicherzustellen.
Der Zusammenbau ist hiermit eigentlich abgeschlossen. Allerdings habe ich mich dann entschlossen die exzellenten Ketten von AFV-Club anzubringen. Diese sind wirklich empfehlenswert und eine echte Bereicherung für den Bausatz! Der Zusammenbau der Einzelteile ist, wenn man sich an die Anleitung hält, sehr einfach und absolut nervenschonend möglich.
Noch vor Montage der Ketten wir der Bausatz bemalt, hierfür wurde TAMIYA Sprühlack aus der Dose verwendet. Die Räder des Laufwerkes werden erst nach dieser und der Detailbemalung vom Gussast getrennt und montiert.
Die Detailbemalung und das Anbringen der Werkzeuge und Ketten schliessen den Zusammenbau ab. Zuletzt habe ich noch die sehr sparsamen Markierungen angebracht und durch schwarze und hellbraune Washes und Shadings sowie diverse Trockenmalsschritte die Bemalung vollendet.

Quellen:
Das INTERNET
Osprey - New Vanguard – The M47 and M48 Patton Tanks ISBN 1-85532-825-9

Copyright © 2000 by Andreas HĂĽger. All rights reserved. Reproduction without written consent is not permitted.