Make your own free website on Tripod.com
Scalemodellist

get this gear!

Search Engine Marketing and SEO Tools

 


Subscribe to M1_Abrams
123 GifArchiv
NOF
Andreas' Armour Pages

ACADEMY M48A5

Dieser Bausatz kann in zwei Basisvarianten gebaut werden, einer frühen und späten koreanischen Version und der U.S. Version de M48A5.
Der Bausatz ist mit reichlich Zubehör ausgestatten und ich konnte mich kaum entscheiden welche Version zuerst gebaut werden sollte. Schliesslich entschied ich mich für die üblichere, den U.S. M48A5.
Die Wanne und das Fahrwerk könne bis zum Schritt Nummer Vier der Anleitung zusammengebaut werden. Das erste und grösste Problem taucht in Schritt fĂĽnf auf. Wenn man sich, wie ich fĂĽr die U.S. Version entschieden hat werden die SeitenschĂĽrzen nicht verwendet, die Anleitung schlägt vor die aufgeprägten Befestigungslinien “einfach” abzuschneiden und aufzufĂĽllen. Leider ist es nicht so einfach. Wenn man dieses hinter sich gebracht hat sieht die Kettenabdeckung irgendwie falsch aus. Der Grund ist ziemlich einfach:  der M48A5 hat als Abschluss dieser Teile eine L-förmige Leiste, diese fehlt. Ich habe daher ein entsprechendes Metallprofil besorgt und mit Sekundenkleber befestigt. Allerdings muss hierbei beachtet werden, dass die Kettenabdeckung vorn und hinten einen Knick hat. Ich habe um diesen Knick darzustellen an den entsprechenden Stellen ein kleines Dreieck aus der Seite des Profils herausgetrennt und dieses entsprechend gebogen. Das Profil muss exakt diesen Knick nachvollziehen ohne auf der oberen Seite durchtrennt zu werden. Leicht kann man hier das Profil falsch ablängen und muss dann nocheinmal von vorn beginnen. Anschliessend kann die Wanne weiter entsprechend der Anleitung gebaut werden. Die Schutzleisten der Beleuchtung C21 bis C24 mĂĽssen nachgeschliffen werden um eine realistischere Materialstärke zu erhalten.
Entsprechend einfach ist der Turm zu bauen, Ich habe jedoch auf die schlecht geratenen Nebelwurfbecher verzichtet und lediglich die Basisplatten mit den Befestigungen nachgebildet. Teil E7 wurde nicht angebracht, da ich es auf keinem der mir zugänglichen Photos finden konnte. Der Weisslichtscheinwerfer erhielt einen Lederüberzug, da ich das ansonsten nötige Glassteil nicht nachbilden wollte. Beim Zusammenbau der URDAN Kommandantenkuppel ist darauf zu achten, dass die Teile C47 umgekehrt eingebaut werden müssen, die Befestigung des M60 MG muss vom Kommandanten weg weisen, nicht auf Ihn zu. Ein Problem ist die Anbringung der Seile E1, da diese gebogen werden müssen und SEHR leicht brechen. Hier hilft nur vorsichtiges erhitzen in heissem Wasser und VORSICHTIGES biegen.
Des weiteren habe ich nicht die dem Kit beiliegenden Ketten verwendet. Diese stellen den frühen Typ T158 dar. Da mein M48A5 aber ein komplett umgerüstetes Modell darstellen sollte habe ich aus einem ACADEMY M60A1 Bausatz die späten Ketten verwendet. Wer diesen nicht zu Hand hat und die AFV-CLUB Ketten nicht verwenden möchte muss jedoch nicht umrüsten. Die dem Kit beigefügten Ketten sind für die koreanische Version absolut korrekt und auch die U.S. M48A5 verwenden diese noch oft. Die U.S. M48A5 sind alte Krieger die mehrfach aufgerüstet wurden und nicht immer auf dem gleich Stand sind, es gibt sogar noch Modelle mit der alten M1 Kommandantenkuppel!
Ich habe mein Modell im MERDC Tarnschema der 70’er und 80’er Jahre der U.S. Armee bemalt und abschliessend mit reichlich Washes aus verdünntem Schwarz und Braun behandelt.
Die Panzerbesatzung und die Infanterie entstammen den bekannten TAMIYA Bausätzen, von denen man immer einige Vorrat haben sollte!

Quellen :
DAS INTERNET
Steven J.Zaloga Jim Laurier - New Vanguard Patton Tanks
ISBN 1-85532-825-9

 

Copyright © 2000 by Andreas HĂĽger. All rights reserved. Reproduction without written consent is not permitted.